Resultate 2018

9. Meisterschaftsspiel gegen Ferenberg

Das letzte Meisterschaftsspiel am 30.06.2018 war für die HG Grafenried-Jegenstorf ebenso wie für die HG Ferenberg entscheidend. Doch eine Mannschaft konnte ihr Spiel nicht abliefern und zeigte die schwächste Leistung der Saison.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Ferenberg

Die Sonne brannte erbarmungslos auf die Spieler herunter. Die Verteidigung im ersten Umgang verlief gut für beide Mannschaften jedoch konnte Grafenried in der Schlagphase überhaupt nicht überzeugen. Hier hatte die Heimmannschaft also die Nase leicht vorne. Zwischenstand HGGJ 0/383 zu HGF 0/414.

 

Die Grafenrieder erhofften sich aber diesen Rückstand noch aufzuholen und so das Spiel noch zu drehen. Doch mit dem zweiten Umgang kam auch die Katastrophe für die Gäste. Aus dem nichts kommende Hornusse zerstörten die Moral der Spieler, gleich drei Nummero mussten innerhalb kurzer Zeit geschrieben werden. Und somit war auch klar das der Aufstieg nicht mehr möglich ist. Und auch in der anschliessenden Angriffsphase konnten die Grafenrieder nicht mehr überzeugen.
Die Heimmischen hatten verdient gewonnen und so ging das Spiel mit HGGJ 3/752 zu HGF 0/823 zu Ende.

 

Wir gratulieren der HG Ferenberg zum Aufstieg in die 2. Liga und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

 

8. Meisteschaftsspiel gegen Sinneringen-Vechigen B

Der Sonntag 24.06.2018 war ein angenehmer Tag für das zweitletzte Spiel der Meisterschaft.
Die HG Grafenried Jegenstorf bestritt das Auswärtsspiel gegen die HG Sinneringen-Vechigen B.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Sinneringen-Vechigen
Der erste Umgang wurde klar von den Gästen dominiert, sie hielten im Ries stand und zeigten eine ausgezeichnete Schlagleistung. Aber auch die Heimischen liessen im Ries nichts anbrennen und verblieben ohne Nummero. Jedoch war deren Schlagleistung um einiges schwächer. Der Zwischenstand lautete 0/457 HGGJ zu 0/324 HGSV-B.

 

Wie bereits im ersten Umgang gab die Heimmannschaft den Gästen keine Ruhepause im Ries. Von den insgesamt 68 geschlagenen Hornussen, mussten 50 von den Grafenriedern abgetan werden. Nun ging es noch mal darum die Schlagleistung konstant zu halten. Und was für eine Leistung, die Gäste schlugen ihr bisher bestes Resultat der Meisterschaft. Dabei versetzten sie den Heimischen leider noch ein unglückliches Nummero. Mit 0/924 HGGJ zu 1/696 HGSV-B endschieden die Grafenrieder dieses Spiel klar für sich.

 

Wir bedanken uns bei der HG Sinneringen-Vechigen B für das Spiel und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

7. Meisterschaftsspiel gegen Gümligen

Wie erwartet schenkten sich am Sonntag 10.06.2018 bei der drittletzten Runde der Meisterschaft, die HG Grafenried-Jegenstorf und die HG Gümligen gar nichts. Zusätzlich war es ein richtiger Hitzetag was den Spieler viel abverlangte.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried.
Es fing gut an für die Heimmannschaft, es wurde gezeigt, dass sie hier Zuhause sind und sich nicht vom Zweitplatzierten einschüchtern lassen. Aber die Gäste hielten im Ries stand und liessen kein Nummero zu. Als sie dann aber in die Offensive gingen war klar, dass die Grafenrieder die Nase vorne hatten. Es war aber sehr gefährlich für die Heimischen, da die Gümliger scharf schossen. Sie werten sich wo es nur ging, A.Iseli konnte mit seinen Paraden den grössten Schaden verhindern, doch als dann der zweitletzte Schläger der Gäste ein weiteres Geschoss ins Feld schmetterte, hatte die Heimmannschaft nur noch das Nachsehen und musste sich ein Nummero schreiben lassen. Zwischenstand 1/422 HGGJ zu 0/374 HGG.

 

Es ging weiter und niemand liess sich etwas anmerken bei der Heimmannschaft. Erneut wurde eine gute Schlagleistung gezeigt. Doch das Spiel war nach ¾ der Spielzeit schon entschieden, da die Gäste kein Nummero zuliessen und somit das Spiel bereits gewonnen hatten. Erneut hatten sie also gezeigt, dass sie in Sachen Riesarbeit sehr gut unterwegs sind.  Aber auch die Grafenrieder wollten ihr Spiel sauber zu Ende führen ohne weitere Nummero. Und dies taten sie auch. Unverständlich für die Heimischen war die schlechte Schlagleistung, welche die Gäste in diesem Umgang an den Tag legten. Es wurde gehämmert und gemurkst doch es kam nichts grosses mehr zustande. Womit die Heimischen ihren Ehrenpunkt auf sicher hatten. Der Endstand lautete 1/836 HGGJ zu 0/694 HGG.

 

Wir gratulieren der HG Gümligen zu diesem Sieg und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

6. Meisterschaftsspiel gegen Heimisbach

Was für ein Spiel für die HG Grafenried-Jegenstorf. Die Heimisbacher forderten der Gastmannschaft im Ries alles ab. Es brauchte vollste Konzentration von allen Spielern an diesem heissen 03.06.2018 als die 6 Runde der Meisterschaft gegen die HG Heimisbach ausgetragen wurde.

 

Kurzer Spielbericht:

Spielort Heimisbach

Wie es sich für die Gastmannschaft gehört, rückte die HGGJ als erste ins Ries. Das Spiel wurde eröffnet und gleich zu beginn war den Grafenriedern klar, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Denn die Heimmannschaft hatte anscheinend nicht ihren besten Tag, wenn es ums Schlagen ging. Die Verteidigenden Gäste wurden von vorne bis hinten gefordert, keiner durfte sich einen Fehler erlauben. Doch es gelang ihnen und so waren nun sie an der Reihe mit angreifen. Und auch hier zeigten sie sich von der starken Seite. Dafür zeigten die Heimisbacher aber auch eine gute Zusammenarbeit im Ries, denn auch sie liessen keinen Hornuss zu Boden. Somit stand es nach dem ersten Umgang 0/397 HHGJ zu 0/314 HGH.

 

Es ging weiter und jetzt wurde es noch viel spannender für die Gäste. Sollten sie es noch einmal hinbekommen eine so gute Leistung im Ries zu zeigen, wären das ziemlich sicher 4 Punkte für sie. Und da kam es, das Geschoss. Ein nicht sauber geschlagener Hornuss, der in einem wahnsinns Tempo angeflogen kam. M. Roth stach vergebens denn der Hornuss wechselte seine Flugbahn in der Luft, P. Jost versuchte ebenfalls ihn abzufangen aber auch er war erfolglos. Doch die Erleichterung war gross, denn der Hornuss steckte ca. 20cm neben dem Spielfeld im Boden. Noch einmal Glück gehabt. Dies blieb die einzige knappe Angelegenheit im zweiten Umgang und so beendeten die Gäste ihre Verteidigungsphase mit 0 Nummero. Doch die 0 Nummero schienen den Grafenrieder nicht genug zu sein, denn sie drehten das Spiel noch einmal auf und Schlugen zwei hervorragende Riese. Doch auch die Heimisbacher zeigten erneut, dass sie genau so gut im Ries arbeiteten wie die Grafenrieder und so war das Spiel für beide ein Erfolg. Das Endresultat für dieses schöne Spiel war 0/854 HGGJ zu 0/669 HGH.

 

Wir bedanken uns bei der HG Heimisbach für das Spiel und wünschen Ihnen weiterhin ein gute Saison.

5. Meisterschaftsspiel gegen Belp-Toffen B

 

Die Feiertagspause war vorbei und man freute sich dass es wieder weiterging in dieser Meisterschaftsserie. Der Himmel war stark bewölkt am 27.05.2018 und manch einer befürchtete schlechtes Wetter, doch dies traf nicht ein. Belp-Toffen B war die Mannschaft die es zu schlagen galt. Dies erschien sogar sehr wahrscheinlich, da die Gastmannschaft sehr spärlich antrat. Mit nur zehn Spielern waren sie klar in der Unterzahl, doch man wollte sie nicht unterschätzen.

 

Kurzer Spielbericht:

Spielort Grafenried

Es war wieder ein solider Start für die Heimischen es wurden gute Ergebnisse erzielt aber einige hätten vielleicht in der Feiertagspause ein bisschen öfter Trainieren sollen. Die Gäste mussten schon bald ein Nummero schreiben. Dieses wäre wahrscheinlich aber auch bei voller Anwesenheit der Mannschaft unhaltbar gewesen. Mit Zuversicht marschierten die Grafenrieder ins Ries. Sie wollten dieses Spiel auf jeden Fall für sich entscheiden. Dies klappte im ersten Umgang schon gut, trotz zahlreicher Streiche im Ries blieben sie sauber. Die Gastmannschaft schlug trotz vieler Ersatzstreiche eine sehr gute Anzahl Schlagpunkte. Der Zwischenstand war 0/385 zu 1/376, eine leichte Führung also für die HGGJ.

 

Der zweite Umgang war für die Belp-Toffener dann aber ein wahre Katastrophe.Gleich drei weitere Nummeros mussten sie sich schreiben lassen. Zusätlich konnten die Heimischen ihre Schlagpunkte noch etwas verbessern. Was an Leistung im Ries fehlte, machten die Gäste mit einer starken Schlagleistung wieder gut. Womit sie sich den Respekt der Heimischen verdienten. Diese verloren direkt zu beginn 2 Punkte in dem sie einen Hornuss verfehlten. Aber dies war dann auch der einzige. Es war wieder ein Sieg für die Grafenried-Jegenstorfer, nicht mit erhofften 4 Punkten aber es war ein Sieg. Endstand HGGJ 1/781 zu HGBT-B 4/770.

 

Wir bedanken uns bei der HG Belp-Toffen B für das Spiel und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

4. Meisterschaftsspiel gegen Bäriswil

Ein seltsamer Schleier lag in der Luft, als am stürmischen Sonntag 06.05
2018 die 4 Runde der Meisterschaft gespielt wurde. Die HG Grafenried-Jegenstorf traf sich mit der HG Bäriswil und war fest entschlossen dieses Heimspiel wieder für sich zu entscheiden.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried
Die Heimmannschaft eröffnete das Spiel mit einer guten Schlagleistung. Die Bäriswiler hatten dank des starken Windes nicht viel zu tun im Ries und konnten so den ersten Umgang ohne Nummero beenden. Jedoch war ihre Schlagleistung nicht wirklich gut. Und dann passierte es, ein Bäriswiler schlug einen Hornuss nicht optimal ab und dieser schoss dann gerade wie eine Kanonenkugel im Ries zu Boden. Unhaltbar, sehr zum Ärger der Grafenrieder die jetzt mit 1/382 zu 0/315 schon hinten lagen.

 

Der zweite Umgang war ähnlich wie der Erste. Die Grafenrieder schlugen etwas weniger Punkte und der grösste Teil der Hornusse landete im Wald. Doch man kann sagen, dass die Bäriswiler ihre Sache im Ries, heute nicht schlecht machten. Die Heimischen begaben sich noch einmal ins Ries und konnten jetzt zeigen, dass sie ihre Stärke nicht verloren haben. Sie liessen bis zum Schluss keinen Hornuss mehr zu Boden, womit es zu einem Endstand von HGGJ 1/755 zu HGB 0/649 kam. Das bedeutete für die Grafenrieder erneut nur einer von vier Punkten.

 

Wir Gratulieren der HG Bäriswil zu diesem Sieg und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

3. Meisterschaftsspiel gegen Etzelkofen-B

3. Meistersschaftsspiel gegen Etzelkofen B / Erste Niederlage

 

Das erste Auswärtsspiel der Saison, fand für die HG Grafenried-Jegenstorf in Etzelkofen gegen deren B-Mannschaft statt. Der 28.04.2018 war ein greller, bewölkter Tag und die Biese zog um die Beine der Spieler und Zuschauer. Zusätzlich war der Pollensturm unangenehm für die Augen der Spieler wodurch sie noch mehr gefordert wurden.

 

Kurzer Spielbericht:

Spielort Etzelkofen.

Die Grafenrieder machten ihre Sache gut, im ersten Umgang liessen sie kein Nummero zu und schlugen eine gute Anzahl Punkte. Aber auch die Heimmannschaft Etzelkofen B, lies keinen Hornuss zu Boden und auch die Schlagleistung war gut. So ging der erste Umgang relativ unspektakulär zu Ende. Es stand HGE-B 0/392 HGGJ 0/401 also hatte Grafenried die Nase leicht vorne.

 

Es sah wieder gut aus für die Grafenrieder, die 4 Punkte waren zum Greifen nahe, doch kurz vor Schluss fand ein schleichender Hornuss den Weg um die Verteidiger herum und setzte sich sehr knapp am Rand des Spielfeldes zu Boden. Darunter litt dann auch die Schlagleistung der Gäste. Durch dieses Nummero war jetzt die Chance für die Heimmannschaft den Sieg nach Hause zu bringen und das taten sie auch. Der Endstand war also HGE-B 0/760 zu HGGJ 1/763. Das starke Grafenried musste sich wohl oder übel geschlagen und mit einem von vier Punkten zufrieden geben.

 

Wir gratulieren Etzelkofen-B zu diesem Sieg und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

2. Meisterschaftspiel gegen HG Heimiswil-Dorf

Spiellisten des 2. Meisterschaftspiels

 

Am Samstag 21.04.2018 fand die 2. Runde der Meisterschaft für Grafenried-Jegenstorf und Heimiswil-Dorf statt. Es war ein heisser Tag und nur vereinzelt Wolken am Himmel auszumachen. Das tolle Wetter lockte sogar Gäste aus dem Ausland auf unseren Platz.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried.
Die Hitze schien allen etwas zuzusetzen dennoch machten die Grafenrieder ihr Spiel und schlugen zwei passable erste Riese. Die Gäste mussten sich leider schon im ersten Umgang ein Nr. schreiben lassen. Jedoch war ihre Schlagleistung etwas besser als die der Heimischen. Die Motivation der Grafenrieder war gross und das merkte man auch, denn sie arbeiteten im Ries wieder hervorragend zusammen. Dadurch konnten sie sich trotz der besseren Schlagleistung der Gäste die Führung mit HGGJ 0/386 zu HGHD 1/395 nach dem ersten Umgang sichern.

 

Der zweite Umgang verlief für die Grafenrieder noch etwas besser. Jedoch nicht für die Heimiswieler. Sie mussten noch ein weiteres Nummero erdulden und ihre Schlagleistung lies nach. Die Grafenrieder liessen Nichts anbrennen und spielten ohne Nummero zu Ende, womit sie auch das zweite Spiel der Meisterschaft mit HGGJ 0/780 zu HGHD 2/729 für sich entschieden.

 

Wir bedanken uns bei der HG Heimiswil-Dorf für das Spiel und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

1. Meisterschaftsspiel gegen HG Arch

Spiellisten des 1. Meisterschaftspiels

 

Die HG Grafenried-Jegenstorf traf sich am Sonntag 15.04.2018, zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison mit der HG Arch. Es war sommerlich warm und leicht bewölkt. Man könnte also sagen es herrschte angenehmes Hornusser Wetter.

 

Kurzer Spielbericht:

Spielort Grafenried.

Die Heimmannschaft eröffnete trotz einiger Nuller mit einer passablen Schlagleistung. Die Gäste zeigten sich stark im Ries und liessen kein Nummero zu. Dann wurde gewechselt und die Grafenrieder konnten den Archern nachziehen. Denn auch die Heimischen liessen keinen Hornuss zu Boden. Jedoch zeigten die Archer eine leicht bessere Schlagleistung und so war der Zwischenstand nach dem ersten Umgang HGGJ 0/404 HGA 0/406.

 

Der zweite Umgang startete und alle wussten dass es eine spannende Angelegenheit werden würde, sollten beide Mannschaften ohne Nummero durchkommen. Die Heimmannschaft konnte seine Schlagleistung etwas aufbessern und verpasste der HG Arch kurz vor Schluss ein unglückliches Nummero. Nun war es also an den Grafenriedern ohne Nummero zu Ende zu Spielen. Und das taten sie dann auch. Mit HGGJ 0/829 zu HGA 1/776 entschied die Heimmannschaft das Spiel für sich und holte sich somit das Maximum von 4 Punkten im ersten Meisterschaftsspiel.

 

Wir bedanken uns bei der HG Arch für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

3. Wettspiel gegen HG Kräiligen-Bätterkinden

Resultate des dritten Wettspiels gegen die HG Kräiligen-Bätterkinden.

Der Geruch von frisch gemähtem Gras lag in der Luft, als sich am Samstag 07.04.2018 zur Mittagszeit die beiden Hornussergesellschaften Grafenried-Jegenstorf und Kräiligen-Bätterkinden, zum letzten Wettspiel vor der Meisterschaft trafen.

 

Kurzer Spielbericht:

Bei leicht bewölktem Himmel begann die Partie, die noch sehr spannend werden sollte. Die Heimmannschaft zeigte eine solide Schlagleistung im ersten Umgang. Die Gäste hatten etwas Mühe im Ries und mussten sich gleich drei Nummero schreiben lassen. Doch die HGGJ tat sich etwas schwer und musste ebenfalls zwei Nummero verbuchen. Somit war der Zwischenstand in der Halbzeit 2/422 HGGJ zu 3/396 HGKB.

 

Auch im zweiten Umgang zeigten die Grafenrieder eine solide Schlagleistung und konnten diese sogar noch etwas verbessern. Die Gäste hatten ihr Zusammenspiel im Ries extrem verbessert und liessen kein Nummero mehr zu. Dies konnte dann die HGGJ leider nicht nachmachen und erhielt noch ein Weiteres, was dann das Ganze noch mal spannend machte. Doch die Heimmannschaft schaffte es bis zum Ende des Spiels sauber zu bleiben und entschieden somit die Partie mit 3/863 HGGJ zu 3/731 HGKB für sich.

 

Wir bedanken uns bei der HG Kräiligen-Bätterkinden für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

2. Wettspiel gegen HG Gerzensee-Kirchdorf

Resultate des zweiten Wettspiels gegen die HG Gerzensee-Kirchdorf

Das wunderschöne Wetter gefiel am Samstag 24.03.2018 nicht nur den Hornussern, sondern lockte auch ein paar Gäste an. Diese verfolgten aufmerksam das Spiel gegen Krauchthal-Hub B und liessen sich von unserer Hüttliwirtin verpflegen.

Kurzer Spielbericht:
Das schöne Wetter ist nicht jedermanns Liebling. Vor allem wenn es darum geht, die Hornusse im blauen Himmel auszumachen. Dies merkte man gerade im ersten Umgang bei der Gastmannschaft, denn diese erhielten von der Heimmannschaft gleich 3 Nummeros. Doch jetzt mussten auch die Grafenrieder ins Ries. Diese standen zusätzlich unter Druck, da es für sie noch um eine Harasse Bier ging, die im Falle einer 0 Nummero Partie, von Jost Fritz offeriert werden würde. Ob es jetzt das Bier war oder nicht, aber die Heimmannschaft arbeitete hervorragend zusammen und konnte jeden Hornuss abfangen, der den Weg ins Ries suchte. Damit war der erste Umgang von der Schlagleistung her, zwar sehr ausgeglichen, jedoch hatten die Krauchthaler mit Ihren 3 Nummeros klar das Nachsehen.


Im zweiten Umgang bewies die Gastmannschaft allerdings, dass Sie ebenso gute Riesarbeit leisten kann wie Grafenried und lies keinen Hornuss zu Boden. Nun war es nochmals an der Heimmannschaft sein Ries zu verteidigen. Es ging jedoch nicht lange, bis die Gäste eine Lücke in dieser Verteidigung fanden, welche Sie quasi zweimal direkt hintereinander ausnutzten. Die HGGJ hatte also nur noch ein Nummero Vorsprung und das Bier war weg. Doch die Lücke war jetzt geschlossen und die Heimmannschaft konnte das Spiel, ohne weitere Nummeros für sich entscheiden. Der Schlussstand war also 2/759 für HGGJ zu 3/742 für die Gäste.

Wir bedanken uns bei der HG Krauchthal-Hub B, für das Spiel und bei Jost Fritz der trotz der 2 Nummero, die Harasse Bier spendierte.

1. Wettspiel gegen HG Mülchi

Resultate des ersten Wettspiels gegen die HG Mülchi.

Bei bewölktem Himmel und kräftigem Wind, starteten wir am Samstag 17.03.2018, mit einem Wettspiel gegen die HG Mülchi, in die neue Saison.

Kurzer Spielbericht:
Es war bewölkt und ein leichter Wind zog über das Spielfeld, als die Partie begann. Die Schlagleistung von Grafenried-Jegenstorf war durchschnittlich, jedoch noch nicht genug um mit der HG Mülchi mitzuhalten. Diese hatten nicht nur die besseren Streiche, sondern setzten der HGGJ im ersten Umgang auch noch ein Nummero. Damit stand es nach dem ersten Umgang 1/319 zu 0/428, also eine klare Führung für die HG Mülchi. Doch im Hornussen ist alles möglich und die HGGJ lies sich nicht entmutigen.


Zu Beginn des zweiten Umgangs verschlechterte sich das Wetter. Der Regen war zunächst nicht sehr stark, doch das sollte sich noch ändern. Die Grafenrieder konnten ihre Schlagleistung noch etwas aufbessern, doch das Spiel war eigentlich schon entschieden, da die HG Mülchi kein Nummero zulies. Dazu kam noch ein zweites Nummero das die HGGJ kurz vor Ende des Spiels kassierte. Da die HG Mülchi nur mit 13 Mann anrückten, mussten also noch drei Ersatz schlagen. Dies unterliessen sie jedoch im zweiten Umgang und beendeten somit das Spiel vorzeitig.
Der Schlussstand war also 2/649 für HGGJ zu 0/750 für HGM.


Wir gratulieren der HG Mülchi und bedanken uns für das Spiel.

                                                     

 

                                                                     An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön unseren Kampfrichtern

                                                                                    Lisebeth Eberhart       Daniela Bernhard       Anja Iseli