-Resultate-

Mittel-/Westschweizerisches Hornusserfest Bätterkinden

Der dichte Nebel am Morgen verursachte eine Verzögerung von einer halben Stunde. Doch dann ging es endlich los. Nach dem schlechten Ergebnis der Vorwoche waren wir fest Entschlossen zu zeigen aus welchem Holz wir geschnitzt sind. Das Anhornussen verlief reibungslos und wir sicherten uns mit 0 Nummero und 407 Schlagpunkten souverän den ersten Zwischenrang. 

Der Elan unserer Mannschaft war gewaltig am Nachmittag. Jeder gab 110% und jeder Streich der im Ries kam wurde abgewehrt. Auch die Schlagleistungen konnten sich sehen lassen. Wir waren auf Kurs den MWHV Titel in der dritten Stärkeklasse zu verteidigen. Doch leider sollte es nicht sein. Der zweitletzte Hornuss fand seinen Weg zu Boden und somit war der erste Rang Geschichte. Dennoch haben wir eine bravouröse Leistung gezeigt und uns mit 1 Nummero und 1233 Punkten den zweiten Rang redlich verdient!

Zur genialen Mannschaftleistung kamen weitere tolle Resultate für unsere Einzelschläger. Ganz vorne unser Zürcher Ulrich, der sich mit 118 Punkten den verdienten Festsieg holte. Für einen rangierten Kranz reichte es Wegmüller Manfred mit 105 Punkten auf den 8. Rang. Die weiteren Kranzschläger waren Segessenmann Martin 102 Punkte, Jenni Samuel 96 Punkte, Roth Mathias 93 Punkte und Wegmüller Andreas 88 Punkte. 
Ebenfalls holten sich Derks Gregor 80 Punkte und Schürch Remo 79 Punkte eine Zweitauszeichnung. 

Alles in allem also ein fabelhaftes Fest für uns welches noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir bedanken uns erneut bei der HG Kräiligen-Bätterkinden für die Durchführung dieses tollen Festes. Euer Einsatz hat sich definitiv gelohnt! 



Interkantonales Hornusserfest Bätterkinden 3. Stkl.

Ein schönes Fest bei etwas unangenehmen Bedingungen.
Der Wind trug des Öfteren die Hornusse von Ries rechts neben an, gefährlich nah an unsere Spieler. 
Es war definitiv nicht unser Tag. Nach dem wir schon beim Anhornussen zwei Nummero schreiben mussten, kassierten wir am Nachmittag gleich drei weitere. Eindeutig nicht unserem Potenzial gerecht. Doch für uns ist dies eine Gelegenheit aus unseren Fehlern zu lernen und es beim MWHV Fest kommenden Sonntag besser zu machen. Ganz ohne Erfolg blieb der Tag dann doch nicht. So konnten wir mit Zürcher Ulrich Platz 2. bei den Einzelschlägern besetzen und mit Wegmüller Manfred und Jenni Samuel zwei weitere Kopfkränze ergattern. Ebenfalls reichte es Segessenmann Martin für eine Zweitauszeichnung.

Wir bedanken uns bei der HG Kräiligen-Bätterkinden für das gelungene Fest und freuen uns bereits auf das nächst.



Bärenhornussen Bäriswil 2022



Jubiläum 25 Jahre Balzenwil-B

Ein gelungenes Fest für uns! Als Mannschaft erster Rang und auch den Besten Einzelschläger gestellt. Vielen Dank HG Balzenwil für die Einladung zu diesem gelungenen Fest!



9. Meisterschaftsspiel gegen Reinach

Für das letzte Spiel der Meisterschaft reisten wir nach Reinach in Aarau. Mit dem Mannschaftbus war dies zwar eine etwas längere, dafür aber eine umso unterhaltsamere Reise.

Das Ziel war klar, wir wollten das Spiel ohne Nummero durchziehen. Doch leider konnten wir dieses Ziel nicht erreichen. Die Heimischen zeigten die von ihnen erwartete Punktzahl. Ein Resultat welches wir normalerweise mit Leichtigkeit erreichen würden. Allerdings war unsere Schlagleistung im ersten Umgang alles andere als gut. Da die Gegner aber auch eine Nummer verzeichnen mussten war aber immer noch alles offen. Zwischenstand 1/327 HGR zu 1/307 HGGJ

Im zweiten Umgang mussten wir unser Spiel definitiv verbessern, um mit einem Sieg nach Hause zu gehen. Leider konnten wir das Ries erneut nicht sauber halten und schrieben eine weitere Nummer. Die Gegner verbesserten ihre Schlagleistung nur wenig im vergleich zum ersten Umgang, somit war für uns zumindest die Möglichkeit da, sie zu Überschlagen. Es würde knapp werden und als der Gegner ebenfalls ein zweites Nummero kassierten war auch der Sieg wieder zum Greifen nah. Unglücklicherweise sollte es nicht sein. Wir verloren das Spiel mit gerade mal vier Schlagpunkten. Endstand 2/671 HGR zu 2/667 HGGJ

Für uns nicht das gewünschte Ergebnis, doch wir werden daraus lernen und nach der Sommerpause wieder stärker zurück sein!

 

Wir bedanken uns bei der HG Reinach für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison. 



8. Meisterschaftsspiel gegen Dotzigen

Das schöne Wetter lockte einige Gäste auf den Platz, um unser zweit letztes Meisterschaftsspiel zu verfolgen.

Als Heimteam eröffneten wir das Spiel in der Offensive. Obwohl wir nur mit 15 Mann antreten konnten, erzielten wir ein gutes Resultat. Die Dotziger liessen ihrerseits in der Verteidigung nichts anbrennen und erlaubten kein Nummero. Das erste Viertel war gespielt und jetzt war es an uns zu verteidigen. Die Gäste schlugen wie erwartet eine sehr hohe Anzahl Punkte. Und wie sie, hielten wir unser Ries sauber. Zwischenstand: 0/434 HGD zu 0/386 HGGJ

Mit knapp 50 Punkten Rückstand wussten wir, dass es beinahe unmöglich sein würde dies auszugleichen. Aber wir gaben wie immer unser bestes. Doch leider verschlechterten wir uns in diesem Umgang. Und da die Dotziger erneut ohne Nummero verblieben war ein Sieg für uns unrealistisch. Ziel für uns also, erneut erfolgreich das Ries verteidigen und zwei Rangpunkte holen. Und wie vermutet erzielten die Gäste erneut eine starke Schlagleistung. Dies bedeutete den Sieg für die Dotziger, doch immerhin konnten wir dank unserer starken Abwehr noch zwei Rangpunkte mitnehmen. Endstand 0/870 HGD zu 0/738 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Dotzigen für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison. 



7. Meisterschaftsspiel gegen Bigenthal-Walkringen B

Das drittletzte Meisterschaftsspiel gegen HG Bigenthal-Walkringen B stand bevor. Der blaue Himmel versprach ein spannendes Spiel.

Wir hatten einen scheinbar schlechten Start erwischt. In der ersten Angriffsphase schlugen wir bereits fünf Nullen, aber es reichte dennoch für passable 379 Schlagpunkte. Die Gäste verteidigten nicht schlecht, mussten sich dann aber doch ein Nummero um 14er schreiben lassen. Nach dem Wechsel stellten wir fest, dass es schwierig war die Hornusse im Himmel auszumachen. Auch wir gaben uns alle Mühe aber den «Zilischleicher» der im 15er zu Boden ging konnten wir leider trotzdem nicht verhindern. Die Gegner schlugen 320 Punkte und somit gingen wir als führende aus der ersten Spielhälfte hervor. Zwischenstand 1/320 HGBW-B zu 1/379 HGGJ.

Der zweite Umgang war keine grosse Verbesserung was die Schlagleistung anging. Immerhin schlugen wir «nur» drei Nullen. Aus unserer durchzogenen Schlagleistung entsprangen noch zwei weitere Nummern, womit wir immerhin ein kleines Polster hatten, als es wieder an uns war das Ries zu verteidigen. Die Gegner zeigten wieder eine ähnliche Schlagleistung wie im ersten Umgang. Doch wir hatten vor allem im hinteren Bereich des Rieses extrem mühe die Hornusse zu finden. Und es wäre ja nicht spannend gewesen, wenn wir nicht auch noch zwei Nummern kassiert hätten. So stand es also 3 zu 3 und da kam er, der letzte Streich der Gegner rauschte durch die Luft in den Bereich, in dem wir alle Nummern verzeichnen mussten. Die Nerven lagen blank, doch dieses mal sahen wir den Hornuss rechtzeitig und konnten ihn erfolgreich abfangen bevor er zu Boden fiel. Somit entschieden wir das Spiel für uns. Endstand 3/648 HGBW-B zu 3/761 HGGJ 


Wir bedanken uns bei der HG Bigenthal-Walkringen B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison. 



6. Meisterschaftsspiel gegen Aefligen

Kurze oder lange Hosen? Diese Frage stellten sich wahrscheinlich die meisten Hornusser an diesem von der Biese durchzogenen aber eigentlich schönen Tag.

Die Heimischen Aefliger eröffneten die 6. Runde der Meisterschaft mit einer guten Schlagleistung. Sie hatten nur drei Abschläger auf der rechten Seite, was für uns mehr Riesarbeit bedeutete. Und leider mussten wir auch schon bald ein Nummero schreiben. Der erste Wechsel wurde gemacht. Leider konnten wir an unserer starken Schlagleistung des letzten Spiels nicht anknüpfen. Auch wurde schnell klar, dass die Aefliger den Heimvorteil zu nutzen wussten. Sie konnten auch bei den schwierigen Sehverhältnissen dichthalten. Zwischenstand 0/378 HGA zu 1/334 HGGJ

Der zweite Umgang startete etwas besser für uns. Wir konnten diesmal zeigen, dass wir auch bei schwierigen Bedingungen auf einem Fremden Platz ohne Nummero spielen können. In der Angriffsphase, jedoch erreichten wir nur eine kleine Verbesserung zum Ersten Umgang wo hingegen die Aefliger erneut eine stabile Leistung an den Tag legten. Auch in der Verteidigung zeigten Sie erneut eine fehlerfreie Riesarbeit. Somit war das Spiel leider verloren. Endstand: 0/758 HGA zu 1/680 HGGJ

Wir werden unsere Fehler analysieren, daraus lernen und fürs nächste Spiel gewappnet sein.

Wir bedanken uns bei der HG Aefligen für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison. 



5. Meisterschaftsspiel gegen Rüderswil B

Die fünfte Runde der Meisterschaft stand bevor und wir hatten mit der HG Rüderswil B einen starken Gegner vor uns. Aber Ihnen ging es nicht anders.

 

Kurzer Spielbericht

Spielort Grafenried

 

Das Spiel startete vielversprechend für uns. Wir konnten eine starke Schlagleistung an den Tag legen. Die Gäste zeigten aber auch keine schwäche und blieben sauber. Der erste Wechsel fand statt und auch wir konnten jeden Hornuss der gefährlich war abtun. Die Schlagleistung der Rüderswiler war nicht schlecht, aber wir konnten doch einen stabilen Vorsprung zur Spielhälfte verzeichnen. Zwischenstand 0/355 HGR-B zu 0/418 HGGJ.

 

Auch im zweiten Umgang konnten wir unser Punkte Potenzial ausschöpfen, wenn auch nicht ganz so gut wie im ersten. Aber die Gäste konnten sich erneut beweisen im Ries. So wurde es wieder spannend bis zum Schluss, da jeder Hornuss über Sieg und Niederlage entscheiden konnte. Doch unsere Verteidigung war undurchdringbar. Und obschon die Rüderswiler noch ihre Schlagpunkte aufbesserten, war es am Ende des Tages ein stolzer Sieg für uns. Endstand 0/763 HGR-B zu 0/812 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Rüderswil B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.



4. Meisterschaftsspiel gegen Bern-Beundenfeld C

Der erste richtige Sommerspieltag der Saison. Der blaue Himmel und die Hitze machten einigen zu schaffen.

 

Kurzer Spielbericht

 

Spielort Bern

Die Heimischen Berner überraschten uns mit einer starken Schlagleistung und leider mussten wir auch ein Nummero schreiben. Doch auch wir zeigten solide Schlagpunkte im ersten Umgang. Und da die Heimischen ebenfalls ein Nummero zuliessen konnten wir mit einer knappen Führung in den zweiten Umgang starten. Zwischenstand 1/382 HGBB-C zu 1/403 HGGJ

 

 

Der zweite Umgang sah gut aus in der Verteidigung. Doch dann geschah etwas sehr Rares. Einer unserer Hornusser stolperte über ein Zieli und im Sturz wurde dieser von einem Hornuss, direkt am Kinn getroffen. Das Spiel wurde sofort unterbrochen und der Patient wurde versorgt. Es musste sichergestellt werden, dass ausser der Platzwunde nichts weiter passiert ist und damit weitergespielt werden konnte übernahm ein Bern-Beundenfelder den Transfer ins Spital. Vielen Herzlichen Dank an die HG-Bern Beundenfeld an dieser Stelle! Das Spiel ging weiter und leider war die Konzentration etwas verloren gegangen und so mussten wir ein weiters Nummero schreiben. Und auch unsere Schlagleistung nahm stark ab im zweiten Umgang. Doch da die Heimischen erneut zwei Nummero zuliessen war das Spiel gewonnen. Da die Berner erneut eine gute Anzahl Punkte erzielten, konnten Sie immerhin noch einen Punkt holen. Endstand 3/776 HGBB-C zu 2/757 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Bern-Beundenfeld C für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.



3. Meisterschaftsspiel gegen Steinen b. Signau B

Wir hatten Glück mit dem Wetter für die 3. Runde der Meisterschaft. Es war angenehm warm und nur eine leichte Biese zog uns um die Nasen.

 

Kurzer Spielbericht

Spielort Grafenried

Wir eröffneten mit einer soliden Schlagleistung und die Gegner zeigten saubere Riesarbeit. Vor allem dank einem spektakulären Hechtsprung, blieben sie bis zum Wechsel sauber. Nun war es unsere Zeit als Verteidiger zu glänzen. Die Gegner hatten nicht viele Spieler, welche über das Ries schlugen und somit mehr Arbeit im Gefährlichen Bereich für uns. Doch wir hielten stand. Zwischenstand 0/340 HGSS-B zu 0/371 HGGJ

 

 

Der zweite Umgang begann eher schlecht für uns. Die zwei ersten Schläger mussten nach diversen Fehlversuchen beide eine 0 schreiben. Nicht die gewünschte Ausgangslage, denn die Gäste konnten sich erneut erfolgreich verteidigen. So wurde es wieder unglaublich spannend. Einerseits würde jedes Nummero gegen uns die Niederlage bedeuten und gleichzeitig war auch unser Punkte Vorsprung nicht sehr gewaltig. Man konnte die Anspannung bei den Heimischen förmlich riechen. Doch wir konnten uns schlussendlich im Ries beweisen und hatten auch in den Schlagpunkten noch die Nase vorne. So erarbeiteten wir uns also zum ersten Mal dieses Jahr die vollen 4 Rangpunkte. Endstand 0/663 HGSS-B zu 0/700 HGGJ

 

Wir bedanken uns bei der HG Steinen b. Signau B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.



2. Meisterschaftsspiel gegen HG Sinneringen-Vechigen B

Das zweite Meisterschaftsspiel lag vor uns und unser Ziel war klar eine Verbesserung zum ersten MS Spiel.

Spielbericht:
Spielort Sinneringen
Heute war es an uns als erste zu verteidigen und es sah gut aus. Wir arbeiteten besser zusammen und die Hornusse wurden von vorne bis hinten abgetan. Doch als dann ein schlecht getroffener Hornuss des Gegners angeflogen kam, war dieser nicht mehr aufzuhalten. Der erste Wechsel fand statt und die Heimischen hatten gute Schlagpunkte vorgelegt. Wir konnten zwar nicht ganz die gleiche Leistung zeigen, doch wir lagen nur knapp zurück. Da die Sinneringer kein Nummero zuliessen war der Zwischenstand 0/372 HGSV zu 1/350 HGGJ.

Die zweite Spielhälfte begann und wir gaben wieder alles, um das Ries sauber zu halten. Und da war sie die Leistung, von der wir alle wussten sie zeigen zu können. Wir liessen kein weiteres Nummero zu. Währenddessen schlugen die Heimischen jedoch erneut gute Punkte. Es ging also in ein spannendes letztes Viertel des Spiels. Es war alles noch möglich, jeder Streich könnte den Unterschied von Sieg und Niederlage ausmachen. Doch die Verteidiger hielten Stand und so mussten wir uns geschlagen geben. Der Endstand 0/732 HGSV zu 1/707 HGGJ. 

Auch wenn dies eine knappe Niederlage war, haben wir als Mannschaft einen klaren Schritt nach vorne gemacht. Auf zum nächsten Spiel!


Wir gratulieren der HG Sinneringen-Vechigen B zu diesem Sieg und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.



1. Meisterschaftsspiel gegen HG Mättenwil-Brittnau B

Endlich war es wieder so weit. Das erste Meisterschaftsspiel nach zwei Jahren. Trotz einiger Absenzen konnten wir mit 16 Mann in die Meisterschaft starten. An diesem doch noch sehr kühlen Samstag, kam beim einten oder anderen doch ein bisschen Nervosität zum Vorschein. Doch wir wahren fest entschlossen das erste Spiel für uns zu entscheiden.

Spielbericht: Spielort Grafenried
Die ersten Streiche pflügten durch den kühlen Wind, doch leider bei den meisten nicht so weit wie gewünscht. Für die Mättenwiler bedeutete, dass automatisch mehr Riesarbeit für Ihre sowieso schon kleinere Mannschaft. Sie mussten sich schon drei Nummero schreiben lassen bis zum ersten Wechsel. Doch auch wir mussten schnell feststellen, dass die Sichtverhältnisse ausserordentlich schwierig waren. Was auch für uns zum Ende des ersten Umgangs drei Nummero bedeutete.
Zwischenstand erster Umgang: 3/331 HGMB zu 3/302 HGGJ

Jedem war klar, dass wir das besser können. Es fehlte nur bei der Umsetzung. Also gingen wir wieder ans Werk und konnten unsere Schlagleistung zumindest um 52 Punkte steigern. Die Gegner mussten ihrerseits erneut Nummern verzeichnen und diesmal gleich vier an der Zahl. Wir hatten also immerhin ein Polster als wir wieder dran waren mit verteidigen. Es war spannend bis zum Schluss und als der letzte Streich der Gegner getan war lautete der Endstand: 7/624 HGMB zu 5/654 HGGJ
Wir konnten also das erste Meisterschaftsspiel für uns entscheiden trotz sehr schwieriger Bedingungen. Auch haben wir viel gelernt und wir werden stärker zum nächsten Spiel antreten.


Wir bedanken uns bei der HG Mättenwil-Brittnau B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.



Wettspiel mit Krauchthal-Hub B

 

Ein tolles Spiel an diesem sonnigen Tag. Die Schlagleistung war erneut stabil. Mit einem Total von 772 Punkten sind wir durchaus zufrieden. Was die Riesarbeit angeht haben wir uns definitiv verbessert. In der ersten Spielhälfte konnten wir alle Hornusse abwehren, die im Ries fielen. Das sah im zweiten Umgang leider etwas anders aus. Zwei Nummero kassierten wir von den Krauchthal-Hub Spielern.
Doch diese mussten für sich gleich fünf Nummern verzeichnen womit wir als Sieger aus dieser Partie hervorgingen.

Wir bedanken uns bei der HG Krauchthal-Hub B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

 



Wettspiel mit Wäseli C

Der Start in die Saison 2022 war lehrreich. Und man konnte erkennen wie viel Potenzial diese Mannschaft hat. Viele sind noch nicht auf ihrem Level und sind auch ohne Training ans erste Spiel gekommen. Das sieht man an den Schlagpunkten pro Ries. In der zweiten Spielhälfte haben wir sehr deutlich eine Stufe hochgeschalten. Ries 3 und 4 waren beide über 200 Schlagpunkte womit wir sehr zufrieden sind. Was die Verteidigung angeht haben wir noch viel Arbeit vor uns.

Wir bedanken uns bei der HG Wäseli C für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.



Wald und Holz - Hornussen


Wettspiel mit Bäriswil



Wettspiel mit Steingrube-Zimmerberg


Jubiläum 50 Jahre Bäriswil


Wettspiel mit Mättenwil Brittnau B


Wettspiel mit Sinneringen-Vechigen B



Wettspiel mit Wäseli C


Wettspiel mit Rüdtligen-Alchenflüh B


MWHV Verbandsfest Belpmoos

Einfach unglaublich stolz auf die Leistung die wir an diesem Tag gezeigt haben. Ein unglaublich schöner Moment für unseren Verein, welcher uns noch lange begleiten wird. Wir bedanken uns bei allen die ein Mitwirken an diesem wundervollen Anlass hatten. Es war ein tolles Hornusserfest.

Spielliste vom MWHV Verbandsfest Belpmoos


Interkantonales Hornusserfest Herzogenbuchsee

Ein eher schlechtes Fest in der Sicht der Mannschaft. Doch wir hatten Trotzdem eine gute Zeit. Und immerhin konnten wir in der 3. Stärkeklasse, 4 Kopfkränze und 2 Zweitauszeichnungen ergattern.

Wir bedanken uns bei der Veranstaltern für das schöne Fest.

Spielliste vom Interkantonalen Hornusserfest Herzogenbuchsee


9. Meisterschaftsspiel gegen Münsingen

Das letzte Spiel der Meisterschaft war eines zum vergessen. Der Samstag 06.07.2019 war keines Falls so, wie wir ihn uns vorgestellt hatten.

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried

Das Spiel begann bereits mit bedecktem Himmel doch es war angenehm warm. Es fing unglücklich an für die Gäste, sie mussten bereits den dritten Hornuss schreiben. Doch sie liessen sich dadurch nicht verunsichern. Unsere Schlagleistung war heute allerdings nicht gerade das Gelbe vom Ei. Dafür konnten wir uns anschliessend in der Riesarbeit beweisen und blieben sauber.
Zwischenstand: 1/358 HGM zu 0/345 HGGJ

Gerade zum Ende des ersten Umgangs, kam das grosse Gewitter und wir mussten das Spiel unterbrechen. Nach einer ca. 30min Pause eröffneten wir erneut unsere Offensive. Wegen dem starken Regen konnten einige Spieler ihre gewünschte Schlagleistung nicht erbringen. Und so ergab sich ein noch schlechteres Resultat als im ersten Umgang. Und pünktlich zum Wechsel verbesserten sich die Schlagbedingungen und die Sichtverhältnisse wurden schwieriger. Wir hatten also heute definitiv etwas Pech mit dem Wetter. Dennoch, wären heute trotzdem erneut 4 oder zumindest 2 Rangpunkte möglich gewesen. Aber leider mussten wir erneut ein Nummero schreiben. Und so war das Spiel eine totale Niederlage.
Endstand: 1/680 HGM zu 1/668 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Münsingen für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison

Spielliste vom 9. Meisterschaftsspiel gegen Münsingen


8. MS gegen Sinneringen-Vechigen B

Ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften, welches am 30.06.2019 in Grafenried stattfand. Aufgrund der enormen Hitze wollten die Gäste pro Umgang zwei zusätzliche Pausen einlegen, was für uns ebenso willkommen war.  

Kurzer Spielbericht:
Grafenried

Wir eröffneten dieses wichtige Spiel mit einer eher Durchschnittlichen Schlagleistung. Zur selben Zeit waren die Gäste im Ries scheinbar nicht bereit, denn bereits der 5te Hornuss musste geschrieben werden. Es schien ein Missverständnis gewesen zu sein aber bald danach fand ein zweiter Hornuss denn Weg ins Ries. Es wurde gewechselt. Die Schlagpunkte der Gäste waren sehr ähnlich wie unsere, allerdings konnten wir im Ries eine stärkere Leistung zeigen. Und dies obwohl wir bis kurz vor Ende des ersten Umgangs vier Mann weniger waren.
Zwischenstand: 2/355 HGSV-B 0/264 HGGJ

Es ging weiter in den zweiten Umgang. Wir konnten unsere Schlagleistung leider nicht verbessern. Besonders schwer war es mitanzusehen wie unser Zürcher Ulrich, nicht sein wahres Potenzial zeigen konnte. Er führte bisher die Meisterschaft an, doch es war einfach nicht sein Tag. Für die Gäste war es wieder nicht die gewünschte Leistung im Ries. Sie erhielten erneut zwei Nummero. Es wurde noch einmal spannend nach dem Wechsel, denn wir brauchten diese 4 Rangpunkte sehr dringend. Es sah gut aus, bis zur Pause konnten wir ohne Nummero verbleiben. Doch dann geschah es erneut. Ein Nummero das keines hätte sein dürfen. Es blieb das einzige bis zum Schluss doch die Enttäuschung war trotz einem weiteren Sieg gross.
Endstand: 4/710 HGSV-B 1/722 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Sinneringen-Vechigen B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spielliste vom 8. Meisterschaftsspiel gegen Sinneringen-Vechigen


7. MS gegen Gerzensee-Kirchdorf

Nach der Niederlage im letzten Spiel, waren wir fest entschlossen am 23 Juni das 7te Meisterschaftsspiel mit 4 Punkten zu gewinnen. Doch das schien nicht ganz leicht zu werden, denn der Himmel war blau an diesem schönen Sonntag.

Kurzer Spielbericht:
Spielort Gerzensee-Kirchdorf

Die Heimischen mussten also zuerst zeigen wie sie in Sachen Schlagpunkten unterwegs waren. Sie machten ihre Sache gut, wenn man bedenkt, dass sie nur mit gerade einmal 12 Mann aufrücken konnten. Für uns lief es weniger gut in der Verteidigung. So mussten wir schon bald unsere Hoffnung auf 4 Rangpunkte aufgeben, da ein Hornuss eine Lücke fand und wir so ein Nummero verzeichnen mussten. Es blieb allerdings das einzige bis zum Ende dieser Verteidigungsphase. Unsere anschliessende Schlagleistung war ganz passabel, für einige lief es gut für andere weniger. Doch für die Heimischen machte sich jetzt das fehlen von Spielern bemerkbar, denn sie mussten bereits im ersten Umgang 3 Nummero schreiben.
Zwischenstand: 3/353 HGGK zu 1/370 HGGJ

Es wurde immer heisser doch wir konnten in diesem Umgang beweisen, dass wir eine starke Riesarbeit abliefern können. Wir verblieben also ohne weitere Nummero und entschieden somit das Spiel bereits für uns. In Sachen Schlagpunkten veränderte sich bei beiden Mannschaften nicht mehr viel. Jedoch mussten die Heimischen in der Verteidigungsphase erneut 4 Nummero schreiben. Somit haben wir 6 von bisher 7 Meisterschaftsspielen gewonnen und so bereits in der drittletzten Runde offiziell den Ligaerhalt gesichert!
Endstand: 7/710 HGGK zu 1/771 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Gerzensee-Kirchdorf für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison

Spielliste vom 7. Meisterschaftsspiel gegen Gernzensee-Kirchdorf


6. Meisterschaftsspiel gegen Heimisbach

Sonntag 02. Juni, Zeit für das 6te Spiel der Meisterschaft. Erneut ein Heimspiel und dies bei wunderschönem Wetter. Vielleicht ein wenig zu schön, denn es war der Erste richtig heisse Spieltag für uns.  

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried

Wir eröffneten mir einer durchaus soliden Schlagleistung und die Heimisbacher mussten sich auch schon blad ein Nummero schreiben lassen. Es sah also nicht schlecht aus für einen weiteren Sieg. Doch nun gingen die Gäste in die Offensive. Zu unserem Pech, mussten auch wir ein Nummero verzeichnen, allerdings hatten wir in den Schlagpunkten einen klaren Vorsprung.
Zwischenstand: 1/343 HGH zu 1/404 HGGJ

Der Zweite Umgang verlief ähnlich wie der Erste, was unsere Schlagleistung anging, jedoch liessen die Gäste kein weiteres Nummero zu. Es hiess für uns jetzt also trotz der Hitze, noch einmal volle Konzentration zu zeigen. Doch es sollte nicht sein, bereits der 6te Streich fand die Lücke in der Abwehr und so war das Spiel für uns quasi vorbei. Die erste Niederlage der Meisterschaft. Als wäre dies nicht genug gewesen, verpassten sie uns an der gleichen Stelle erneut ein Nummero. So endete das Spiel alles andere als optimal, mit nur einem Rangpunkt. Man kann eben nicht jedes Spiel gewinnen und wir lassen uns deswegen sicherlich nicht entmutigen.
Endstand: 1/659 HGH zu 3/805 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Heimisbach für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spielliste vom 6. Meisterschaftsspiel gegen Heimisbach


5. Meisterschaftsspiel gegen Belp-Toffen B

Ein etwas spezielles Auswärtsspiel fand am 26.05.2019 statt. Der eigentliche Spielort war bereits besetzt, daher trugen wir das Spiel bei uns in Grafenrief aus. Was für uns natürlich eine willkommene Ausnahme war.

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried

Ein etwas eigenartiges Gefühl war es schon, Zuhause, zuerst ins Ries zu marschieren, da dies sonst immer die Gäste taten. Aber wir liessen uns deswegen nicht durcheinanderbringen. Wir wollten auch dieses Spiel gewinnen also volle Konzentration! Es gab viel zu tun im Ries und es waren nicht die einfachsten Sichtverhältnisse, doch wir zeigten uns ganz passabel. Leider kam es trotzdem zu einem Nummero. Danach blieben wir bis zum Wechsel sauber. Jetzt war wichtig mit der starken Schlagleistung von Belp-Toffen B gleichzuziehen. Dies gelang uns allerdings nicht, jedoch mussten die Gäste ebenfalls ein Nummero schreiben.
Zwischenstand: 1/409 HGBT-B zu 1/376 HGGJ

Mit einem doch schon grossen Punkterückstand auf die Gäste, ging es in den zweiten Umgang. Mancher fragte sich vielleicht, ob es unsere erste Niederlage dieser Meisterschaft sein könnte. Doch wir gaben uns nicht geschlagen und zeigten, dass wir stark sind. In diesem Umgang liessen wir keinen Fehler zu und arbeiteten wie ein Uhrwerk. Es gelang uns ohne weiteres Nummero, unsere Verteidigungsphase zu beenden. Aber war es möglich, den grossen Punktevorsprung der Gäste aufzuholen? Wir wussten es nicht aber wir wussten, dass wir uns auf jeden Fall verbessern konnten. Was gelang, jedoch war es nicht genug um aufzuholen. Doch den Gästen war es nicht ganz geglückt ihr Ries zu verteidigen. Sie hatten ein weiteres Nummero kassiert, womit wir dieses Spiel ebenfalls für uns entschieden.
Endstand: 2/824 HGBT-B zu 1/784 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Belp-Toffen B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spielliste vom 5. Meisterschaftsspiel gegen Belp-Toffen B


4. Meisterschaftsspiel gegen Wattenwil-B

Die vierte Runde der Meisterschaft bestritten wir gegen Wattenwil B am 19.05.2019. Es war bewölkt, also gute Voraussetzungen für ein sauberes Ries.

Kurzer Spielbericht:
Spielort Wattenwil

Für uns als Gastmannschaft galt es zuerst zu verteidigen, während die Heimischen Wattenwiler mit dem ersten Schlagumgang eröffneten. Wir hielten uns gut, alle waren voll konzentriert und zeigten eine saubere Riesarbeit. So konnten wir ohne Nummero den ersten Wechsel vornehmen und unsere Schlagleistung zeigen. Welche allerdings eher schlecht als recht war. Trotzdem konnten wir eine kleine Führung von 31 Schlagpunkten erzielen. Es war also ein ausgeglichener Match, denn die Heimischen zeigten ebenfalls eine solide Riesarbeit und verblieben ohne Nummero.
Zwischenstand: 0/301 HGW-B zu 0/332 HGGJ.

Es ging weiter und wir zeigten erneut eine gute Verteidigung im Ries, doch es gab eine Änderung der Windverhältnisse. Die Riesarbeit war nun schwieriger, da sich die Hornusse nicht mehr so leicht einschätzen liessen. Und da geschah es, der viertletzte Hornuss ging ungebremst zu Boden. Doch es war knapp, sofort wurde kontrolliert ob der Hornuss im Feld oder ausserhalb zu Boden ging. Und zu unserer Erleichterung war der Hornuss ca. 5cm ausserhalb des Spielfelds eingeschlagen. Wir konnten also ohne Nummero abschliessen, was uns bereits zwei Rangpunkte garantierte. Doch wir wollten alle vier und uns war klar, dass wir unsere Schlagleistung noch verbessern konnten. Und tatsächlich erzielten wir in diesem Umgang ein besseres Resultat, was uns somit einen weiteren Sieg bescherte. Doch auch die Wattenwiler zeigten erneut eine starke Riesarbeit, womit sie sich die zwei Rangpunkte klar verdienten.
Endstand: 0/629 HGW-B zu 0/699  HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Wattenwil-B für das Spiel und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Saison.

Spielliste vom 4. Meisterschaftsspiel gegen Wattenwil B


3. Meisterschaftsspiel gegen Etzelkofen-B

Man glaubte es kaum. Lag da doch tatsächlich Schnee auf dem Spielfeld am 5. Mai 2019, als es um die dritte Runde der Meisterschaft ging. Und dazu noch die Biese die mit voller Kraft über das Feld bliess.

Kurzer Spielbericht:
Spielort Grafenried

 

Die Heimischen eröffneten das Spiel stark, sie waren fest entschlossen auch dieses Spiel zu gewinnen und dieses Mal alle 4 Rangpunkte zu nehmen. Eine anfängliche Unaufmerksamkeit der Gäste, welche ein Nummero zur folge hatte, lies diese Hoffnung zusätzlich wachsen. Jetzt war es an den Grafenriedern ihr Ries zu verteidigen. Die Gäste zeigten eine passable Schlagleistung, jedoch war die der Heimischen heute einfach besser. Auch im Ries zeigten sie sich stark und entschieden so den ersten Umgang für sich.
Es stand 1/344 HGE-B zu 0/400 HGGJ.

Es wurde noch einmal spannend in der zweiten Spielhälfte. Die Gäste zeigten jetzt keine schwächen im Ries und verblieben ohne weitere Nummero. Und ebenfalls für die Heimischen lief es gut, sie erzielten sogar ein noch besseres Resultat als im ersten Umgang. Doch das Spiel war noch nicht gewonnen. Die Grafenrieder wollten alle 4 Punkte und dafür durften sie kein Nummero zulassen. Es ging dem Ende zu und man merkte, dass die Heimischen angespannt waren. Doch als der letzte Streich von Etzelkofen neben dem Spielfeld in den Boden rauschte, war es getan. Somit war es der dritte Sieg infolge und der Erste mit den erhofften 4 Rangpunkten.
Der Endstand lautet: 1/678 HGE-B zu 0/858 HHGJ.

Wir bedanken uns bei der HG Etzelkofen-B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spielliste vom 3. Meisterschaftsspiel gegen EtzelkofenB


2. Meisterschaftsspiel gegen Schüpbach B

Es waren nicht die einfachsten Bedingungen für ein Spiel, da an diesem Tag die Spieler direkt in den Wind schlugen. Daraus resultierten kürzere Streiche und schwierigere Riesarbeit für beide Teams.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Schüpbach

 

Man konnte sofort erkennen, dass es nicht ein Tag für lange Streiche sein würde. Die verteidigenden Gäste hatten vor allen im Mittelfeld viel zu tun und genau da kassierten sie gleich im ersten Umgang ein Nummero, welches man allerdings hätte verhindern müssen. Es war enttäuschend aber das Spiel ging weiter und die Grafenrieder blieben konzentriert. Doch auch für die Heimischen lief es nicht gut, sie mussten gleich zwei Nummero schreiben.
Spielstand nach der ersten Hälfte: 2/296 HGS-B zu 1/347 HGGJ

Die Gäste wollten ihre Führung behalten und dafür gaben sie noch einmal alles. Und in dieser Hälfe gelang es ihnen auch. Somit war das Spiel bereits entschieden. Für die Schüpbacher lief es leider weniger gut, sie mussten erneut zwei Nummero schreiben. Insgesamt war es also ein Sieg für Grafenried-Jegenstorf, doch es wären klar 4 statt 2 Punkte drin gewesen.
Endstand: 4/631 HGS-B zu 1/718 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Schüpbach-B für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spielliste vom 2. Meisterschaftsspiel gegen Schüpbach B


1. Meisterschaftsspiel gegen Arch

Neue Saison neues Glück. Trotz vieler Absenzen rückte die HG Grafenried-Jegenstorf top motiviert, mit 16 Mann zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison auf. Es war noch sehr kalt da die Biese erbarmungslos über das Spielfeld blies aber der bewölkte Himmel versprach gute Sichtverhältnisse.

 

Kurzer Spielbericht:
Spielort Arch.
Für die Archer lief der erste Umgang nicht wirklich wie gewünscht. Ihre Schlagleistung war schlechter als die vom letzten Jahr aber dafür für die Verteidigenden Gäste umso schwieriger einzuschätzen wo die Streiche landen würden. Dennoch vermochten es die Grafenrieder ohne Nummero zu bleiben. Auch konnten sie sich in der folgenden Offensivphase einen klaren Vorsprung in den Schlagpunkten sichern und verpassten den Heimischen auch noch ein Nummero. Der Zwischenstand nach dem ersten Umgang: 1/316 HGA zu 0/395 HGGJ

Im zweiten Umgang spielten die Archer dann wieder besser, jedoch immer noch sehr unberechenbar. Die verteidigenden Gäste hatten alle Hände voll zu tun und dies im ganzen Feld. Trotz ihrer Anstrengungen kassierten sie leider doch noch ein Nummero. Zwei von vier Punkten waren weg doch es ging weiter und dies ohne weiteres Nummero. Jetzt noch eine solide Schlagleistung der Grafenrieder und das Spiel wäre entschieden. Und so war es auch die Gäste konnten sich durchsetzen und die Archer zeigten noch eine gute Riesarbeit. So lautete der Endstand schliesslich: 1/656 HGA zu 1/764 HGGJ

Wir bedanken uns bei der HG Arch für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spiellisten des 1. Meisterschaftspiels 2019 gegen Arch


Wettspiel mit Kräiligen-Bätterkinden

Es war doch noch relativ kalt, jedoch keine schlechten Bedingungen für das Spiel. Das Spiel war sehr ausgeglichen jedoch mussten die Grafenrieder schon am Ende der ersten Verteidigungsphase ein Nummero schreiben. Und da die Heimischen kein Nummero zuliessen war es damit entschieden. Allerdings waren die Gäste in den Punkten knapp vorne. Die Begegnung endete 0/703 HGKB zu 1/709 HGGJ.

Wir bedanken uns bei der HG Kräiligen-Bätterkinden für das Spiel und wünschen Ihnen eine gute Saison.

Spielliste vom Wettspiel gegen Kräiligen-Bätterkinden


Wettspiel mit Krauchtal-Hub B

Das erste Wettspiel der Saison war nicht das beste Übungsspiel, da wir nur mit 12 Mann ins Krauchtal aufrücken konnten. Die Ausfälle waren Verletzungs und Arbeitsbedingt.

 

Es war ein schönes Spiel unter blauem Himmel. Und zum Glück waren die Hornusse diesen Samstag deutlich besser zu sehen als am vorherigen. So konnten die 12 Mann von der HGGJ sogar den Krauchtalern trotzen und waren nach dem ersten Spielhälfte sogar in führung. Dazu muss man vielleicht erwähnen, dass nur die Streiche der ersten 12 Spieler von Krauchtal geschrieben wurden, sie jedoch alle mit ins Ries nehmen durften. Aber in der Zweiten hälfe ging dann leider doch ein Hornuss im Feld zu Boden. Und so entschieden die Heimischen das Spiel mit 1/629 HGKH-B zu 1/574 HGGJ für sich.

 

Dennoch war es eine tolle Begegnung und wir wünschen Krauchtal-Hub B weiterhin eine gute Saison

Spielliste Wettsspiel Krauchtal_Hub B


100 Jahre Jubiläum Rütligen

Endlich ist es soweit die Hornusser Saison 2019 hat begonnen. Dieser Anlass war eine gute Probe für die Mannschaft und am Ergebnis kann man erkennen, dass definitiv noch Raum zur Verbesserung da ist. Alles in allem war es ein hartes Spiel, die Witterung war nicht gerade für lange Streiche und im Ries hatte man es auch nicht leicht. Aber davon abgesehen, war es ein schöner Tag die Saison zu eröffnen.

100 Jahre Jubiläum Rütligen Spielliste


                                                     

 

                                                                     An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön unseren Kampfrichtern

Lisebeth Eberhart und Anja Iseli